Kirche Saint Pierre von Beho

Die Kirche von Beho stammt aus dem XII. Jahrhundert.

Die Kirchturmspitze stürzt sich zum Himmel in einer Höhe von 26 Meter, in Richtung Süd-Ost.

Die Galerie ist von drei Zaubererköpfen unterstützt und diente zur Reliquienschau an die Menge von Pilgern.

Innen wurden das barocke Mobiliar von J.G. Scholtus aus Bastognezwischen 1713 und 1724 gehauen.

Die Kanzel ist so erhalten als wenn sie von Meister Scholtus erschaffen wurde.

Die Figuren der vier Evangelisten sind auf den Schildern gehauen.

Ü ber dem Schalldämpfer befindet sich der Heilige Michael, der den Teufel niederschlägt.

Die Statue des Apostels Petrus, der als Papst bekleidet ist, und mit einer Hand die Schlüssel trägt und mit der anderen den Dreikreuzenstab.

 

1954 hat ein Brand die Kirche teilweise zerstört. Die Restaurierung wurde 1955 vom Architekten Robert aus Gouvy durchgeführt.

Das Inneres ist sehr gefärbt und im Styl Rococo.

Alfred Lafleur – 2007 S.I. Gouvy

Pour en savoir plus sur Beho et son Eglise